Museen 

Hochöfen Belval

Beschreibung

In Belval werden die Relikte der beiden letzten Hochöfen des Großherzogtums Luxemburg aus den Jahren 1965 und 1970 mit einigen Nebenanlagen erhalten. Die Hochofenanlage ist das industrielle Kulturerbe von Belval. Die Hochöfen A und B des ehemaligen Werks von Esch-Belval sind die letzten Zeugen einer vergangenen Epoche. Sie dokumentieren die Flüssigphase der Eisenerzeugung und stellen die markantesten Identifikationspunkte des Standortes Belval dar.

Der Hochofen B war der letzte noch in Betrieb befindliche Hochofen in Luxemburg bis er im Juli 1997 stillgelegt wurde, nachdem ab 1993 ein Elektroofen in Betrieb genommen wurde.

Auf Vorschlag des Denkmalpflegeausschusses wurden die beiden Hochöfen am 18. Juli 2000 in die Zusatzliste der schützenswerten nationalen Denkmäler aufgenommen. Seit dem 4. Juli 2014 ist der Hochofen A für die Öffentlichkeit zugänglich. Es werden geführte Touren angeboten, auch können die Besucher den Hochofen auf eigene Faus erkunden.

Wer den Hochofen besteigt, dem bietet sich von der Besucherplattform ein atemberaubender Blick über einen groβen Teil der Minettegegend.

Fotos: © ORT SUD

Öffnungszeiten

Mo - -
Di - -
Mi 10h00 19h00
Do 10h00 19h00
Fr 10h00 19h00
Sa 10h00 18h00
So  14h00 - 18h00

Openings

Von Mittwoch bis Freitag von 10 bis 19 Uhr, samstags von 10 bis 18 Uhr und sonntags von 14 bis 18 Uhr. Vom 1. November bis 31. März geschlossen.

Art des Museums

Industrie, Geschichte

Leistungen

  • Behindertengerecht
  • geführte Tour
  • Cafeteria
  • Shop